Wolldecken für
                       Schulanfänger

 

 

 

 

 

die neuen Vorschulkinder in der Bella Vista Schule bekommen jedes Jahr aus Spendengeldern eine Wolldecke zum Schuleintritt geschenkt.

Die Nächte sind sehr kalt , der Bella Vista Bezirk des Dorfes San Pedro liegt an den Ausläufern des Vulkans auf einer Höhe von ca. 2000 Metern.

So gerne würden wir den Mädchen auch eine kleine Puppe kaufen, den Jungs einen Ball. Diese Kinder haben keine Spielsachen, NICHTS !

Bitte, helfen Sie : eine Wolldecke kostet 10,-- Euro, eine kleine Puppe 5,-- Euro und ein Ball 3,-- Euro.

 

 
 
                        Wasserfilter
                      

 

 

 

 

 

Sicheres Trinkwasser - fuer uns ist es selbstverstaendlich, nicht aber fuer die Kinder und Familien in Bella Vista.

Vor 10 Jahren waren die Kinder krank, meistens hatten sie Durchfallerkrankungen.

Das Wasser kommt aus den Bergen, trotzdem ist es nicht sauber, die Verantwortlichen behandeln es mit Chlor,

 wissen aber nicht wirklich was sie tun !

Zwei mal die Woche fliesst das Wasser fuer jeweils 2 Stunden, dann werden alle Behaelter und gemauerten Troege 

von den Frauen gefuellt.

Mit diesem Wasser wird gekocht, gewaschen , gebadet und es wird getrunken. Eine Folge davon : die Menschen, besonders die Kinder sind staendigem Amoebenbefall ausgesetzt.

Wenn ich nach Bella Vista kam, fragten mich die Muetter als erstes um Hilfe fuer Medikamente, sie hatten das Geld

nicht dazu.

 

Mit Spendengeldern kauften wir Wasserfilter, fuer die Familien und fuer die Schule.

 Die Filter werden in Guatemala hergestellt und von "Helps International" verkauft.  (www.helps-international.com)

Aber jedes Jahr muss die Filterkerze ausgetauscht werden ! Inzwischen bezahlen die Familien die Haelfte der Kosten,

 die 7 Filter fuer die Schule werden von Spendengeldern bezahlt.

Die Kinder sind gesund ! Bitte, helfen sie mit, dass das so bleiben kann. Ein Filter kostet 20 Euro.

 

 
 
                        Kochunterrricht
                      

 

 

 

 

Seit 3 Jahren lernen die Jungs und Mädchen in der 5. und 6. Klasse einfache Gerichte zu kochen. Sie kommen 

sehr gerne  in diesen Unterricht , können praktisch etwas tun, sie sehen ihr Ergebnis ! Das gemeinsame Essen 

und die "Extra Mahlzeit" tut ihnen gut !

Seither wurden die Tortillas, die bei den Mayas zu allen Mahlzeiten dazugehören, von Zuhause mitgebracht.

Seit kurzem lernen sie, diese selbst zu formen und zu backen. Wer es schon einmal probiert hat, es ist nicht

so leicht wie es aussieht !

 

Es wird Fisch aus dem See gekocht mit Zitronen- und Tomatensosse.

Chipilin, ein Gemuese aus den Bergen rund um San Pedro, mit Krebsen aus dem See Atitlan.

Salat aus Radieschen, Zwiebeln und Gurken (das wächst sehr gut um den See herum, da immer genügend

bewässert werden kann).

Chilmol, ein spinatähnliches Gemüse, mit Eiern.

Alle Zutaten werden von der Köchin auf dem Markt in San Pedro eingekauft. Sie ist eine Mayafrau aus dem 

Bella Vista Bezirk; sie kocht und unterrichtet sehr gut und ihr Verdienst trägt zum Auskommen der Familie bei !

 

Herzlichen Dank jedem der dazu beiträgt, dass wir dieses gelungene Projekt nächstes Jahr fortsetzen 

können.

 

Freuen Sie sich an den Fotos !

Ihre/Eure

Jutta Christmann

 

 
 
                         Schulfrühstück
                    

 

 

 

 

 

Jedes Jahr werden um die 10 bis 15 Kinder in die Vorschulklasse der kleinen Bella Vista Schule aufgenommen.

Die Kinder sind dann 5 Jahre alt, (der Staat verlangt seit einiger Zeit die Einschulung in diesem Alter).

Viele, besonders die armen Familien bringen auch schon ihre Vierjährigen wegen dem Schulfrühstück , wir können da nicht Nein sagen ! Die kleine Anna kam schon mit 3 Jahren, barfuß und einer Schultasche umgehängt, alleine zur Schule um zu frühstücken; sie blieb noch eine kleine Weile und ging dann wieder nach Hause ! Jetzt ist sie in der 2. Klasse !

Heute werden auch viele Kleine von ihren älteren Geschwistern gebracht, um das Frühstück zu erhalten.

Seit einigen Jahren erhalten die Kinder in der Grundschule Bella Vista ein warmes Fruehstueck. Viele von ihnen waren mangelernaehrt, es fehlt an Geld in den Familien, um ein nahrhaftes Fruehstueck auf den Tisch zu bringen. Während der Kaffeeerntezeit gehen Vaeter und Mütter schon frühmorgens aus dem Haus, die Kinder die während dieser Zeit nicht mitarbeiten und zur Schule dürfen essen Tortillas mit Salz darauf oder schwarzen Bohnen vom Vorabend.

Kommt dann die Regenzeit, haben die Väter nur noch gelegentlich Arbeit, auch jetzt fehlt das Geld.

Doch es musste für die Bella Vista Kinder nicht so bleiben. Wenigstens genug zum Essen sollten sie haben !

 

Sebastian schreibt an seinen " Frühstückspaten" in Deutschland: " Meine Familie hat nicht genug Geld, damit wir Zuhause ein Frühstück essen koennen. Aber jetzt bekomme ich es in der Schule, am liebsten mag ich Bohnen, Käse und Eier und auch Spaghetti mit Fleischsosse. Vielen Dank dafür !"

 

Es gibt auch Cornflakes mit Milch und Bananen, Hibiscustee oder auch ein Hafergetränk. Die Tortillas dazu bringen die Kinder von Zuhause mit.

Alle Zutaten werden von der Köchin auf dem Markt in San Pedro eingekauft.

Die meisten der Bella Vista Kinder sind jetzt von den Kindern im Dorf San Pedro nicht mehr zu unterscheiden, ihr Gesundheitszustand hat sich wesentlich verbessert, dank eines nahrhaften Frühstücks und Pausengetränks !

 

Wir hoffen auf ihre Spende, jährlich haben wir 80 - 90 Kinder, denen wir ihr morgendliches Frühstück ermöglichen wollen. 

Bitte helfen Sie mit !

 

PATENSCHAFTEN

 

 

"Ein Ausweg aus der Armut durch Bildung"!

 

Seit 9 Jahren sponsern wir Kinder der Bella Vista Schule, sehr intelligente oder auch sehr benachteiligte Kinder. Sie erhalten Schulmaterial, Kleidung und Schuhe. Nach den ersten 7 Jahren (Vorschulklasse und 6 Grundschuljahre) gehen sie weitere 3 Jahre zur Realschule im kleinen Städtchen San Pedro.

Das bedeutet für sie die erste Kontaktaufnahme mit Kindern von spanisch abstammenden Familien, einer anderen Gesellschaftsschicht. Ein grosser Schritt !

Danach ist der Besuch eines berufsausbildenden College angesagt, 3 - 4 Jahre. Hier endete früher ihre Chance zu einer Berufsausbildung, denn Schuluniform und Schulgebühren werden fällig und die Bücher müssen auch gekauft werden. Für die Kaffeepflückerfamilien war und ist dieser finanzielle Aufwand nicht leistbar.

Hier helfen die Patenschaften ! Sie als Paten machen es möglich, den Armutskreislauf zu durchbrechen !

 

Insgesamt sind 30 Kinder gesponsert, 10 von ihnen auf der weiterführenden Schule oder zur Ausbildung, z.B. als Verwaltungskaufmann oder Bürokauffrau, zur Schneiderin oder zum Tischler oder auch zur Lehrerin, Erzieherin oder Arzthelferin.

Eine junge Frau hat ihre Schneiderlehre beendet und mit dem Nähen von Blusen für die einheimische Tracht verdient sie ihren Lebensunterhalt !

 

Während der Ausbildung erhalten die Familien, besonders in der Regenzeit, Grundnahrungsmittel. Es erleichtert ihnen die "Freigabe" des Jugendlichen in der Familie hin zum Erlernen eines Berufes.

Sie arbeiten als Tagelöhner mit, um de Lebensunterhalt der Familie zu bestreiten.

Wenn Sie hier helfen wollen, bitte nehmen sie Kontakt mit uns auf ! weiterlesen...

Weitere Projekte

 

Zusätzliche Lehrkräfte

Schulfeste

Komm und Sieh !

Kochherde für die Familien

 

 
 
                     SCHULBÜCHER FÜR
                        ALLE KLASSEN

 

 

 

 

"Die Mayakinder müssen die spanische Sprache erlernen um ein Mitglied der

guatemaltekischen Gesellschaft zu werden"

 

Obwohl die Regierung Schulbücher garantiert sind nie welche da !

Lehrerinnen kopieren ihre Arbeitsbücher !

Die Familien sind zu arm um Bücher zu kaufen.

HIER HELFEN WIR !

Mit Spendengeldern versuchen wir jedes Jahr wenigstens jedem Kind ein Lesebuch zu geben.

Es reicht nicht für die Mathebücher, die kosten pro Stück 10 - 15 Euro, je nach Schuljahrgang .

Wir kaufen ein Buch pro Klasse und kopieren daraus mühselig einige Arbeitsblätter

Bitte, helfen sie mit , wir würden gerne jedem Kind ein 2. Buch (Mathematik) kaufen.

 

Auch die Kleinen in der Vorschulklasse: Bisher konnten wir ihnen noch keine Bücher kaufen.

Sie kommen zur Schule und sprechen nur ihre eigene Mayasprache.

Sie müssen die spanische Sprache erlernen, wie hilfreich wäre da Arbeitsmaterial oder auch

nur Malbücher !

 

©2015 Eine Schule für uns in Guatemala e.V.